MiG Encounter - Limitierte Auflage

McDonnell Douglas F4-C Phantom II über den Hügeln von Hai Phong, Vietnam

MiG Encounter - F4 Phantom II Aviation Art by Anthony-SaundersMiG Encounter © Anthony Saunders
Preis inkl. MwSt.: 114 €
Edition
MiG Encounter - F4 Phantom II Luftfahrtkunst von Anthony-SaundersMiG Encounter © Anthony Saunders
MiG Encounter - F4 Phantom II Aviation Art Print by Anthony-SaundersMiG Encounter © Anthony Saunders
Beschreibung
Der Luftfahrt-Kunstdruck ‘MiG Encounter’ von Anthony Saunders ist eine eindrucksvolle Hommage an Robin Olds und alle, die mit der USAF in Vietnam Phantoms geflogen sind. Im September 1966, als der 44-jährige Colonel Robin Olds, ein ehemaliges Fliegerass aus dem Zweiten Weltkrieg, das Kommando über das 8. taktische Jagdgeschwader der USAF in Ubon, einem Stützpunkt der Royal Thai Air Force nahe der Grenze zu Laos, übernahm, eskalierte der Krieg in Südostasien rapide. Inzwischen waren etwa 385.000 amerikanische Soldaten in Vietnam stationiert, dazu kamen weitere 60.000 Marinesoldaten vor der Küste, und es wurden immer mehr. Aber auch die Opferzahlen stiegen. Als Olds in Ubon ankam, musste er feststellen, dass viele der Piloten unter seinem neuen Kommando zwar versierte und erfahrene Flieger waren, aber die Moral schwächelte - was sie brauchten, war eine inspirierende Führung. Olds brauchte nur ein paar Wochen, um zu beweisen, dass er der beste Anführer war, den sie je hatten.

Wenn er auch einige seiner Piloten entmutigt vorfand, so lag es nicht an ihren Flugzeugen: Die legendäre McDonnell Douglas F4-C Phantom II, die sowohl von der USAF als auch von der USN in Vietnam ausgiebig eingesetzt wurde und zu Olds' 8th TFW gehörte, sollte bald in einige der größten und erfolgreichsten Luftkämpfe des Krieges verwickelt sein.

Einer dieser Vorfälle ereignete sich am 20. Mai 1967, kurz nach dem Moment, den Anthony Saunders' hervorragendem Phantom-Gemälde MiG Encounter dargestellt hat, als Robin Olds und sein Schwarm von acht Phantom F-4s über den Hügeln nördlich von Hai Phong auf eine große Gruppe nordvietnamesischer MiG-17 trafen. Während des folgenden Gefechts zerstörten Olds und sein WSO, 1st Lt. Stephen B. Croker, zwei MiG-17. Dies waren die Luftsiege drei und vier für Olds, was ihn zu diesem Zeitpunkt zum führenden MiG-Killer in Südostasien machte.

Als Robin Olds später im selben Jahr sein Kommando abgab, war seine 8. TFW, die den Spitznamen "Wolfpack" trug, zum besten MiG-Abschussgeschwader der USAF in Südostasien geworden. In dieser Zeit flog er 152 Kampfeinsätze und erzielte vier weitere Luftsiege, die seine Bilanz aus dem Zweiten Weltkrieg ergänzten - als "dreifaches Ass" betrug sein Endergebnis 17 Luftsiege.

Limitierte Auflage:
  • 300 signiert und numeriert vom Künstler
  • 25 Künstlerexemplare
  • 25 Remarques
  • 10 Doppel-Remarques
  • 75 Giclée Studio Proofs auf Leinwand (ca. 91 cm x 61 cm)

Veröffentlicht im Februar 2021
Gesamthöhe ca.
49
cm
Motivhöhe ca.
32,5
cm
Gesamtbreite ca.
67
cm
Motivbreite ca.
52,5
cm