London Pride - Hauptedition

Luftkampf zwischen einer Me109E und der Spitfire von Basil 'Stapme' Stapleton, 603 Sqn über der Tower Bridge

London Pride - Spitfire and Bf-109E dogfight over the Tower Bridge - Aviation Art by Nicolas TrudgianLondon Pride © Nicolas Trudgian
Preis inkl. MwSt.: 86 €
Edition
London Pride - Spitfire und Messerschmitt Bf-109E Luftkampf ueber der Tower Bridge - Luftfahrtkunst von Nicolas TrudgianLondon Pride © Nicolas Trudgian
Beschreibung
London Pride’ des Luftfahrtkünstlers Nicolas Trudgian ist ein zweifelsohne eindrucksvolles Bild zur Feier des 100. Jahrestages der Royal Air Force, 1918 - 2018. Als die dienstälteste Luftwaffe der Welt hat die RAF hervorragende Dienste bei der Verteidigung des Vereinigten Königreichs geleistet. Niemals war dies so deutlich, wie gegen Ende der Luftschlacht um England, als London in den Mittelpunkt der Aggression der deutschen Luftwaffe geriet. Täglich erlebten die Zuschauer auf den Straßen der Stadt den tödlichen Konflikt über ihnen. In einer dieser Schlachten, zwischen einer deutschen Me109E und der Spitfire des Pilotenoffiziers Basil 'Stapme' Stapleton von der 603 Staffel, führten die Flugzeuge einen besonders hektischen Luftkampf über der Tower Bridge.

Bei einer der vielen Treffen zwischen Stapme und Nicolas, entstand die Idee, Basils unvergesslichen Luftkampf über der Themse darzustellen. Das Gemälde, "London Pride" von Nicolas Trudgian, zeigt dieses reale Ereignis mit der charakteristischen, bemerkenswerten Detailfülle des Künstlers. Die Kunstdrucke, die jetzt die Basil Stapleton Editionen bilden, wurden von Stapme persönlich signiert, um eines Tages an einem solchen besonderen Jahrestag veröffentlicht zu werden.
 
Welches Bild könnte die Verteidigung des Königreichs besser darstellen, als der Kampf um das Herz der Landeshauptstadt? Sie tobten durch den Himmel, verloren schnell an Höhe und plötzlich, als der Fluss gefährlich nah kam, trennten sich die beiden - der Ausgang des Luftkampfes blieb ungeklärt. Das Schicksal der deutschen Maschine ist unbekannt. Stapme, mit nur noch wenig Treibstoff und Munition, blieb auf Schornsteinhöhe, um den Straßen zu folgen, die ihn den ganzen Weg zurück zu seinem Flugplatz in Hornchurch leiteten.

Über Staffelführer Basil 'Stapme' Stapleton DFC, DFC (niederländisch) 1920 - 2010:

Basil 'Stapme' Stapleton wurde ab August 1940 in die Luftschlacht um England geworfen und flog in der Spitfire Squadron Nr. 603 in der RAF Hornchurch in Essex. Basil 'Stapme' Stapleton wurde einer der herausragenden Jagdpiloten dieser Zeit und verbuchte fast zwanzig zerstörte oder beschädigte feindliche Flugzeuge. Am 15. November 1940 erhielt er daraufhin das Distinguished Flying Cross. Eines der deutschen Flugzeuge, die er vom Himmel holte, war die Bf109E von Franz von Werra, dem einzigen deutschen Piloten, der später aus der Gefangenschaft entkam und nach Deutschland zurückkehrte. Franz von Werra's Geschichte wurde später in dem Film 'Einer kam durch' mit Hardy Krüger dargestellt. In einem anderen Einsatz hatte Stapme viel Glück, noch nach Hause zu kommen, da sein Flugzeug bei einem Luftkampf über dem Kanal schwer beschädigt wurde.

Ab April 1941 diente Stapme in verschiedenen Einheiten, darunter solchen, die "Hurricats" operierten. Das waren Hurricane Jagdflugzeuge, die für den Start durch Katapulte von Konvoischiffen umgebaut waren. Im Februar 1942 wurde er zum Flugkommandanten der Staffel Nr. 257 ernannt, bevor er Schießausbilder für Piloten in Kenley und anschließend bei der zentralen Schießschule der RAF wurde. Stapme kehrte im August 1944 in den operativen Betrieb zurück, um die Typhoons der Staffel Nr. 247 zu befehligen, und für seine Rolle in der Schlacht von Arnheim erhielt er das niederländische Flugkreuz. Beim Angriff auf einen Zug in Deutschland erlitt sein Flugzeug Schäden durch herumfliegende Trümmer, so dass er notlanden musste und bis zum Ende des Krieges Kriegsgefangener in der Stalag Luft 1 wurde.

Seinen vielen Freunden und Bewunderern immer als "Stapme" bekannt, nach einer Phrase aus seinem Lieblings-Cartoon "Just Jake", der täglich in der Zeitung Daily Mirror veröffentlicht wurde, war er ein sehr sympathischer Charakter und sah genauso aus wie das klassische Bild eines RAF-Kampfpiloten; groß, blond und mit seinem charakteristischen Zwirbelbart.

Limitierte Auflage
  • 600 Hauptedition, signiert vom Künstler
    Diese Version wird mit einem schlichten weißen Rand um das Bild herum geliefert und hat eine Gesamtgröße von ca. 96 cm x 67 cm.
  • 200 Basil Stapleton Edition, signiert vom Künstler und Staffelführer Basil 'Stapme' Stapleton DFC, DFC (niederländisch)
    Die Basil Stapleton Editionen werden mit einem farbigen Rand um das Bild herum geliefert und haben eine Gesamtgröße von ca. 72,5 cm x 51 cm.
  • 40 Basil Stapleton Remarque Edition. inklusive einer originalen Bleistiftzeichnung, die vom Künstler angebracht wird und vom Künstler sowie Staffelführer Basil 'Stapme' Stapleton DFC, DFC (niederländisch) signiert wurde. Die Zeichnungsgröße beträgt ca. 15 cm x 5 cm und kann nach Ihren Wünschen gezeichnet werden. Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung Ihre Zeichnungswünsche an oder ob Nicolas diese für Sie entwerfen soll. Da es sich um eine Sonderanfertigung handelt, kann es bis zu ca. 4 Wochen dauern, bis der Kunstdruck vom Künstler verschickt wird.
  •  30 Giclée Drucke auf Leinwand. Die einzige Gelegenheit, eine großformatige Leinwandreproduktion dieses Gemäldes zu erhalten, die vom Künstler individuell signiert und nummeriert wurde. Größe bei gestreckter Leinwand ca. 91 cm x 56 cm.
Veröffentlicht im September 2018
Motivhöhe ca.
50
cm
Gesamthöhe ca.
67
cm
Gesamtbreite ca.
96
cm
Motivbreite ca.
81
cm